Was braucht Ihr für meine Malkurse?

blog-logo-300-76

 

Für die Teilnahme an meinen Kursen benötigt Ihr auch das passende Equipment – also Leinwände, Acrylfarben und Pinsel. Auf dieser Seite zeige ich Euch die wichtigsten Malutensilien. Ihr könnt diese hier bestellen, oder gern auch woanders kaufen. Es sind jeweils nur Vorschläge meinerseits.

Habt Ihr bereits eine komplette Ausrüstung braucht Ihr Euch hier sicher nicht weiter rumschauen. Für alle anderen, hier findet Ihr eine Liste an Malutensilien, die kein Vermögen kosten und schnell geliefert sind. Dann könnt Ihr auch baldmöglichst mit Eurem neuen Hobby beginnen.

Mit Euren Käufen über diese u.a. Partnerlinks erhalte ich jeweils eine kleine Provision, mit welcher ich mein Projekt “Malen macht Spaß” für Euch finanziere. Also, haltet Euch nicht zurück! 😉 😀

 

Starterset für Acrylmalerei

Wenn Ihr mit dem Malen beginnt, würde ich Euch das folgende Einsteigerset ans Herz legen. Hier findet Ihr für den Anfang Eurer Leidenschaft erst einmal alles was Ihr braucht. Mit der Zeit könnt Ihr Eure Ausrüstung Stück für Stück erweitern.
Der Schlepperpinsel

Mein Lieblingspinsel - der Schlepper-Pinsel. Für mich ein unverzichtbares Werkzeug für meine Acrylbilder.
Leinwand
im Langformat


Ein längeres Bildformat. Besonders gut geeignet für Motive mit großen schlanken Bäumen.
Pinselset für unbeschwertes Arbeiten

Pinsel kann man nie genug haben, denke ich. Vor allem bei meinen mit Acrylfarben gemalten Bildern brauche ich stets viele wirklich trockene Pinsel. Um sich das ständige Trockenreiben zu ersparen ist so ein Set aus vielen doppelten Pinseln echt gut geeignet. Habt Ihr dieses, dann braucht Ihr die benutzten pinsel nur noch bis zur Beendigung Eures Bildes ins Wasserglas zu stellen und nehmt euch einen neuen Pinsel für den nächsten Arbeitsgang.
Malspachtel ...

sind perfekt geeignet um z.B. die Schneebedeckung auf einem Berggipfel aufzutragen. Dazu einfach eine kleine Menge Titanweiß auf die lange Kante auftragen und mit wenig Druck auf die Felsformation aufkratzen. Außerdem lassen sich mit der Spitze eines Spachtels ganz einfach dürre Zweige und Stämmchen in die noch feuchte Farbe einritzen. Dieses Set an Spachteln enthält eigentlich so alle Formen, welche Ihr beim Malen gebrauchen könntet. Mehr braucht man eigentlich nicht wirklich.
Staffelei für Fortgeschrittene

Wenn die Bilder größer werden, dann benötigt Ihr unweigerlich eine größere Staffelei. Das Malen im Sitzen ist dann nicht mehr angenehm. Das gleiche gilt, wenn Ihr beginnt im Freien zu arbeiten. Dazu eignet sich diese Staffelei, die zusammen geklappt auch nicht viel Platz weg nimmt.
Keilrahmen-Set

Als Maluntergrund solltet Ihr bei mittelgroßen Bildformaten mit vorimprägnierter Leinwand bezogen in Betracht ziehen. Diese sind relativ preisgünstig und sofort einsatzbereit. Das Format 30x40cm finde ich, vor allem für Einsteiger perfekt, weil es bei zügiger Arbeitsweise relativ schnell fertig gemalt sein kann. Ab diesem Bildformat würde ich eher Keilrahmen als Malkarton empfehlen, weil sich die Leinwandkartons bei größeren Bildformaten mit der Zeit verziehen.

Außerdem gibt es hierfür relativ günstig schöne, fertige Bilderrrahmen.
Malkarton für kleinere Bildformate

Soll Euer Bild nicht ganz so groß werden, oder Ihr könnt nicht so viel Zeit investieren, dann eignet sich ein kleineres Bildformat. Bis zu dieser Bildgröße würde ich eher zu Malkarton greifen. Mit der Zeit sammeln sich so einige Bilder an und die flachen Malkartons lassen sich dann einfach besser verstauen als ein Keilrahmen, weil sie weniger Platz wegnehmen.
Titanweiß als Großpackung

Weiß und vor allem Titanweiß könnt Ihr euch gleich in einer größeren Abpackung holen. Ihr werdet es brauchen 😉
Erweiterung Eures Farbspektrums

Eine schöne Erweiterung des Basis-Farbensortiments. Zumal enthält es auch den Farbton Umbra gebrannt.

Mit Umbra gebrannt arbeite ich an vielen Stellen meiner Acrylbilder. Diese Packung ist zwar recht groß, aber sie wird bei regelmäßigem Gebrauch trotzdem irgendwann einmal alle werden 😀

( 0 x gelesen )